Neue Arbeitsplätze auf früherem Honeywell-Gelände

Windkraftanlagenzulieferer Reuther STC erwirbt Grundstück in Fürstenwalde zur Produktionserweiterung

Fürstenwalde, 19.12.2014. Die Reuther STC hat ein 24 000 m² großes Grundstück mit 7 000 m² Produktionsfläche erworben, um ihren Wachstumskurs der vergangenen Jahre weiter fortzusetzen. Auf dem Gelände der ehemaligen Produktionsstätte von Honeywell sollen 3-Megawatt-Polräder und Statorplatten gefertigt werden. Diese Teile befinden sich am Generator hinter den Flügeln der Windräder. Bei einem Ortstermin am heutigen Tage, in Anwesenheit vom Fürstenwalder Bürgermeister Hans Ulrich Hengst (parteilos), wurde die Übernahme offiziell bekannt gegeben. „Am neuen Produktionsstandort sollten dann rund 30 neue Arbeitsplätze entstehen“, so der Geschäftsführende Gesellschafter der Reuther STC, Finn Melgaard: „Dafür suchen wir derzeit dringend qualifizierte Schweißer.“ Insgesamt stieg die Mitarbeiterzahl in diesem Jahr auf mehr als 270 und erstmals wird 2014 ein Umsatz von 50 Mio. EUR erreicht. Für rund 5 Mio. EUR vergibt Reuther Aufträge an Unternehmen in der Region.

Zuhause in einer Wachstumsbranche

Damit ist die Reuther STC weiter auf Wachstumskurs. Mitte des Jahres 2014 firmierte man zur Reuther STC um. Bis dahin hatte man immer noch die Bezeichnung Chemie- und Tankanlagenbau (CTR) im Namen und erinnerte damit vor allem an die Vorwendezeit, als das traditionsreiche Unternehmen unter dem Namen Gaselan weltweit in diesem Segment tätig war. Doch inzwischen geht die Gewichtung in eine ganz andere Richtung: Nur noch 8 Prozent macht der klassische Behälterbau aus, 92 % der Produktionskapazitäten werden der Windenergiebranche zur Verfügung gestellt, hier produziert das Unternehmen vor allem die Turmelemente und Polräder der Anlagen. Nach den Worten von Geschäftsführer Melgaard entwickelt sich der Behälterbau konstant, während die Windenergie weiter wächst. Der Branchenverband Windenergie prognostiziert im nächsten Jahr ein Wachstum der Branche von 14 Prozent.

In fünf Jahren neu ausgerichtet

Nach dem das Unternehmen 2007 an einen amerikanischen Konzern verkauft wurde, drohte vor fünf Jahren die Schließung. Unter großen persönlichen Einsatz kauften Altbesitzer Dr. Carl-Friedrich Reuther, der heutige Inhaber Finn Melgaard und zwei weitere Investoren das Unternehmen von den Amerikanern zurück und richteten es in seiner heutigen Struktur aus. Seit 2012 ist Finn Melgaard alleiniger Gesellschafter des Unternehmens.

Sorgen bereitet dem Unternehmen die Infrastruktur der angrenzenden Spree. Die Schleuse in Fürstenwalde ist zu klein, der Bund schiebt die Finanzierung der Erweiterung hinaus. „Dabei lassen sich die meterlangen und tonnenschwere Teile wesentlich besser auf den Wasserweg an ihren Bestimmungsort transportieren“, so Finn Melgaard. So sind bei den Transporten der Anlagenteile immer umfängliche und kostspielige Straßensperrungen notwendig, um per Schwerlasttransport zum Kunden zu kommen.

Abdruck honorarfrei. Beleg erbeten.

Für Rückfragen steht Ihnen Finn Melgaard unter 03361/694 362 jederzeit zur Verfügung.

Produktpalette

Windenergie-Komponenten und Lagerbehälter

Erneuerbare Energien

Mit Windenergie in eine grünere Zukunft

Reuther STC produziert Komponenten für Windkraftanlagen: Stahl-Windtürme, Stahlfundamente und Schweißkonstruktionen für Polräder, Monopiles und Tripods. Mehr zu unseren Produkten »

Haben Sie Fragen zu Produkten oder Serviceleistungen von Reuther STC?
So erreichen Sie Reuther STC zuverlässig und jederzeit
So erreichen Sie Reuther STC